AGB

AGB
Nachstehend erhalten Sie die gesetzlichen Informationen zu Ihren Rechten nach den Vorschriften über Verträge im Fernabsatz und im elektronischen Geschäftsverkehr. Sie haben die Möglichkeit, sich diese allgemeinen Geschäftsbedingungen über die browserinterne Druckfunktion für Ihre Unterlagen ausdrucken. Bei einem erfolgreichen Bestellvorgang sind diese allgemeinen Geschäftsbedingungen Bestandteil der schriftlichen Auftragsbestätigung.
1. Geltungsbereich
Die nachstehend aufgeführten Bedingungen gelten für die Lieferungen und Leistungen einschließlich aller Nebenleistungen die sich aus einer Bestellung von Produkten über die Internetseite www.vorlux.de ergeben.

2. Verkäufer
Der Kaufvertrag kommt zustande mit:
Ing. Martin Vörtler
Anhalter Weg 3
06386 Osternienburger Land OT Elsnigk

Tel: 034973 21318
Fax: 034973 21377
Mobil: 0163/7155247

3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss
Die Darstellung der Produkte auf der Website stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Wir können Ihre Bestellung durch Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail annehmen.

4. Zahlungsbedingungen
Vorkasse: Bei der Zahlung mit Vorkasse erhalten Sie mit der Auftragsbestätigung die Kontodaten, die Sie zur Bezahlung verwenden.

5. Eigentumsvorbehalt
Die von uns gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises unser Eigentum. Erst mit der Zahlung des Kaufpreises geht das Eigentum an der Ware auf den Käufer über.

6. Gefahrenübergang und Reklamationen
(1) Um einen schadensfreien Versand bzw. rechtzeitige Reklamationen sicher zu stellen, sind wir auf Ihre Mitarbeit angewiesen. Kommt ein Paket sichtbar beschädigt an, öffnen Sie dies bitte noch in Gegenwart des Spediteurs bzw. Frachtführers und lassen Sie sich von diesem sofort eine Schadensbestätigung ausstellen. Nehmen Sie in solchen Fällen bitte schnellstmöglich mit uns Kontakt auf, damit wir unsere Rechte gegenüber dem Spediteur bzw. Frachtdienst wahrnehmen können.

(2) Mit Übergabe der Ware an Sie geht die Gefahr des zufälligen Untergangs bzw. der Verschlechterung der Ware auf Sie über. Befinden Sie sich im Annahmeverzug, steht dies der Übergabe gleich. Verdeckte Mängel zeigen Sie uns bitte auch direkt nach Entdeckung an. Für Ihre Mitarbeit bedanken wir uns; Ihre Gewährleistungsrechte bleiben hierdurch selbstverständlich unberührt.

7. Gewährleistungen
Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen. Bei allen während der gesetzlichen Gewährleistungsfrist von zwei Jahren ab Lieferung auftretenden Mängeln haben Sie das gesetzliche Recht auf Nacherfüllung (nach Ihrer Wahl: Mangelbeseitigung oder Neulieferung) und - bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen - die gesetzlichen Rechte auf Minderung oder Rücktritt sowie daneben auf Schadensersatz.
Martin Vörtler leistet Gewähr für Fehlerfreiheit und für die zugesicherten Eigenschaften entsprechend dem technischen Stand. Technische Produktveränderungen, die weder den Gebrauchswert noch die Funktionstüchtigkeit beeinträchtigen, sind vorbehalten und berechtigen nicht zur Geltendmachung eines Gewährleistungsanspruches. Die Gewährleistung bezieht sich nicht auf übermäßige Beanspruchung, natürliche Abnutzung oder gewaltsame Zerstörung.
Mängel sind unverzüglich und innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware am Bestimmungsort schriftlich zu rügen. Gewährleistungsansprüche, die auch bei sorgfältiger Prüfung innerhalb der erhobenen Frist nicht entdeckt wurden, müssen unverzüglich nach deren Entdeckung schriftlich gerügt werden. Bei verspäteter Rüge gilt die Ware als mängelfrei. Die Mängelrüge hat zu enthalten: - Auftraggeber bzw. Lieferanschrift - Auftragsnummer und Lieferdatum - Kundennummer - Genaue Bezeichnung der Mängel bzw. Mängelbeschreibung
Ist die Ware mit Mängeln behaftet, die die Funktions- oder Gebrauchseigenschaften einschränken, werden wir die Mängel nach unserer Wahl und innerhalb einer angemessenen Frist kostenlos nachbessern oder durch Ersatz beheben. Für den Fall des Fehlschlagens der Mängelbeseitigung kann der Vertragspartner von Martin Vörtler Preisminderung oder Rückgängigmachung des Vertrages verlangen. Andere Ansprüche des Kunden, insbesondere auf Ersatz eines mittelbaren Schadens, sind sofern nicht ausdrücklich zugesichert, ausgeschlossen. Ausgenommen ist Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit durch Fa. Martin Vörtler. Beim vom Kunden oder von Dritten unsachgemäß ohne unsere Einwilligung vorgenommenen Änderungen an der Ware ist die Haftung für die daraus entstehenden Folgen für uns ausgeschlossen.

8. Widerrufsrecht
Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:
Martin Vörtler
Anhalter Weg 3
06386 Osternienburger Land OT Elsnigk

USt-IDNr: DE 263081102
Amtsgericht Dessau

Faxnummer: 034973 - 21377
E-Mail-Adresse: info@vorlux.de

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.
Ausschluss des Widerrufs
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.
Ende der Widerrufsbelehrung

9. Kostentragungsvereinbarung
Machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht.

10. Prospektdaten / Angaben auf der Internetseite
Maß-, Gewichts-, Ausrüstungs- und Leistungsangebote auf der Internetseite sind annähernd und unverbindlich. Die Darstellung der Produkte auf der Internetseite von Fa. Martin Vörtler stellen einen unverbindlichen Onlinekatalog dar. Bei Rechen-, Druck-, Schreib- oder Übermittlungsfehler in den Darstellungen der Waren auf der Internetseite ist Martin Vörtler berechtigt, das Angebot des Bestellers abzulehnen bzw. vom Vertrag zurückzutreten.

11. Salvatorische Klausel / Gültigkeit der AGB
Mit einer Bestellung werden diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweils gültigen Fassung anerkannt.
Sollten einzelne Bestimmungen der allgemeinen Lieferungs-, Zahlungs- und Gewährleistungsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen wirksam. An Stelle der unwirksamen Bedingungen treten die gesetzlichen Bestimmungen. Mündliche Absprachen bedürfen einer schriftlichen Bestätigung.

12. Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort ist Elsnigk und Gerichtsstand ist Dessau

13. Technische Verfügbarkeit
Es wird keine Garantie für die Erreichbarkeit des Angebots übernommen. Es wird jedoch eine höchstmögliche Erreichbarkeit angestrebt. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die durch die Nichterreichbarkeit unseres Services entstehen.

14. Spam, Flooding, Leeching
Es ist strikt verboten, unser Serversystem mit Anfragen zu bombardieren und Scripte sowie Programme zu nutzen, welche die Verfügbarkeit und Leistungsfähigkeit des Dienstes beeinflussen. Vorkommnisse dieser Art werden strafrechtlich verfolgt und eventuelle Umsatzverluste in Rechnung gestellt.